Das neue Netz von O2

Meilensteine der Netzintegration

1.

National Roaming als erster Meilenstein

Auf dem Weg zu einem verbesserten Netzerlebnis: Kunden profitierten bereits im Jahr 2015 von der gemeinsamen Nutzung der damals noch getrennten Netze von O2 und E-Plus. Das sogenannte „National Roaming“ führte unmittelbar zu einer spürbaren Verbesserung der Netzabdeckung und des Netzerlebnisses bei Telefonie und mobilen Datendiensten – ohne Zusatzkosten.
PlusMinus
2.

Recolouring: Vereinheitlichung der Netzkennung

Vereinheitlichung der Netzkennung unserer GSM-, UMTS- und LTE-Stationen:

Durch das abgeschlossene Recolouring wird Kunden seit 2017 im gesamten Bundesgebiet auf ihren mobilen Endgeräten ein einheitliches Netz angezeigt. Dies geschieht auch an Orten, an denen das Unternehmen die Netze von O2 und E-Plus noch nicht vollends zum neuen, gemeinsamen O2 Netz integriert hat. Die Umstellung der Stationen auf einen einheitlichen Netzwerkcode vereinfacht die weitere Netzintegration, ohne den Service für Kunden zu beeinträchtigen.

PlusMinus
3.

Integration: Schritt für Schritt zum neuen, gemeinsamen Netz

Mit den Integrationsmaßnahmen kann Telefónica Deutschland seine Kunden zukünftig über ein gemeinsames, modernes und leistungsfähiges O2 Netz mit Mobilfunk versorgen. Die Umbauarbeiten befinden sich derzeit bundesweit in vollem Gange.

Dafür erfolgen

  • Auswahl der besten Standorte
  • Umbauten an mehreren Tausend Stationen
  • Erweiterung und Aufrüstung mit moderner leistungsfähiger Technik
  • Abbau doppelt vorhandener Standorte
  • Neubauten mit der neuesten Technik
PlusMinus
4.

Optimierung und LTE-Ausbau: Moderne Technik für eine bessere Versorgung

Um für die Kunden das beste O2 Netz zu schaffen, nimmt das Unternehmen zusätzliche Optimierungsmaßnahmen und bedarfsorientierte Anpassungen vor:

Beispielsweise verfeinert Telefónica Deutschland die Antennenausrichtungen an den Mobilfunkstationen und perfektioniert die Übergänge („Handover“) zwischen den Stationen. Die Sprachqualität verbessert das Unternehmen durch die Installation neuer Technik weiter, zusätzliche Netzelemente bringen weitere Kapazitäten für die mobile Internetnutzung. Am Ende wird das neue, gemeinsame O2 Mobilfunknetz über weniger Komplexität und eine bessere Struktur verfügen. Parallel dazu treibt Telefónica Deutschland den flächendeckenden LTE (4G)-Ausbau weiter voran, damit Kunden künftig überall mit Highspeed im Internet surfen können.

PlusMinus

Arbeitsschritte der Netzintegration

Wieso die Netzqualität temporär beeinflusst werden kann.

Parallel zu den Integrationsarbeiten trägt das Unternehmen durch Qualitätsoffensiven dafür Sorge, dass Leistungsfähigkeit und Qualität des Netzes stabil und auf einem hohen Niveau bleiben, damit Kunden weiterhin möglichst uneingeschränkt mobil telefonieren und im Internet surfen können.

Die teils sehr komplexen Umbaumaßnahmen an den einzelnen Mobilfunkstandorten machen jedoch diverse Arbeitsschritte erforderlich. Je nach Bauart eines Standortes können die Arbeiten aufgrund von Kraneinsätzen, Straßensperrungen oder hohem Abstimmungsaufwand andauern. Bei der Umsetzung des Netzzusammenschlusses gehen die Techniker so vor, dass die temporären Service-Einschränkungen – die bei solchen komplexen technischen Arbeiten an den Stationen leider nicht immer vermieden werden können – für Kunden so gering wie möglich gehalten werden. Grundsätzlich übernimmt in der Zwischenzeit automatisch eine benachbarte Mobilfunkstation die Versorgung, sodass Kunden von den technischen Umbaumaßnahmen in der Regel nichts mitbekommen.

Über aktuelle Netzeinschränkungen oder Umbaumaßnahmen können sich O2 Kunden im Live Check informieren: https://www.o2online.de/service/netz-verfuegbarkeit/netzstoerung/

PlusMinus

Aktueller Stand der Netzintegration

In der Stadt

In Städten ist die Netzintegration weit fortgeschritten. Einzelne Städte sind bereits final integriert oder stehen kurz davor.

Auf dem Land

In Süddeutschland verfügt O2 außerhalb der Großstädte bereits über ein gemeinsames Netz, welches nun weiter optimiert und mit zusätzlichen Kapazitäten ausgestattet wird. In Nordost- und Westdeutschland schreitet die Integration voran.

Ausblick

Die Integration der Netze von E-Plus und O2 befindet sich derzeit bundesweit in vollem Gange. Das neue, gemeinsame Mobilfunknetz ist ein wichtiger Baustein, um zum bevorzugten Partner der Kunden im deutschen Mobilfunkmarkt zu werden – zum „Mobile Customer & Digital Champion“.

In vielen Städten und Regionen ist die Netzintegration weit fortgeschritten, in einigen Gebieten hat Telefónica Deutschland sie bereits erfolgreich abgeschlossen. In den kommenden Monaten wird das Unternehmen auch die Netzoptimierung und den bedarfsgerechten Ausbau mit zusätzlichen LTE-Kapazitäten weiter vorantreiben. Diese bedarfsgerechte Erweiterung erfolgt selbstverständlich auch in bereits fertig konsolidierten Gebieten. Die Netzintegration wird bis Jahresende 2018 weitgehend abgeschlossen sein. Im Jahr 2019 können dann noch weitere Optimierungen sowie sekundäre Maßnahmen folgen (z.B. Abbau von redundanten und überflüssigen Stationen). Damit hält Telefónica Deutschland den Zeitplan ein, die Netzintegration inklusive Optimierung innerhalb von fünf Jahren nach Zusammenschluss von Telefónica und E-Plus abzuschließen.

CEO-Interview mit der Stuttgarter Zeitung: "Bis 2020 für alle schnelles Internet"

In einem Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung erläutert CEO Markus Haas, wie Telefónica Deutschland im Zuge der Netzintegration das neue O2 Netz in der Region Stuttgart ausgebaut hat.

09.07.2018

Netzintegration auf Hochtouren: Das neue O2 Netz ist in immer mehr Städten und Regionen verfügbar
Das europaweit einzigartige Großprojekt Netzintegration läuft derzeit bundesweit auf Hochtouren und macht in allen Regionen große Fortschritte.

26.06.2018

Netzintegration: Mobilfunkanlagen an Hamburger Hochbahn-Standorten umgebaut
Telefónica Deutschland hat den Zusammenschluss der Mobilfunknetze von O2 und E-Plus auf den unterirdischen Strecken der Hamburger Hochbahn erfolgreich abgeschlossen.

18.06.2018

Telefónica Deutschland treibt Netzausbau mit Glasfasertechnologie von NGN FIBER NETWORK KG voran
Telefónica Deutschland hat einen Kooperationsvertrag mit NGN FIBER NETWORK KG unterzeichnet, um mehr als 1.500 Mobilfunkstationen mit schnellen Glasfaserleitungen anzuschließen und damit das Fundament für ein bundesweites 5G-Netz zu legen.

24.04.2018

"Deutschland muss bei 5G vorne sein" - CEO Markus Haas (Rheinische Post)
5G, Glasfaserausbau, Regulierung, Frequenzvergabe – Deutschland stellt die Weichen für seine künftige digitale Infrastruktur. In einem Gespräch mit der Rheinischen Post zeigt CEO Markus Haas Wege auf, wie Deutschland hier einen großen Schritt nach vorne machen kann.

13.04.2018

Vodafone und Telefónica wollen bei schnellen Glasfaseranbindungen kooperieren
Vodafone und Telefónica Deutschland wollen die Anbindung ihrer Mobilfunkstandorte an schnelle Glasfasertechnologie beschleunigt vorantreiben.

21.02.2018

So kommt Deutschland auf die digitale Überholspur - FAZ-Kommentar Markus Haas
In einem Kommentarbenennt CEO Markus Haas Irrwege der deutschen Frequenzpolitik und zeigt am Beispiel von Frankreich Wege auf, wie der dringend erforderliche Breitbandausbau in Deutschland privatwirtschaftlich gemeistert werden kann.

29.01.2018

Connect Netzwetter: Telefónica-Netz überzeugt bei Kundenmessungen
Im Netzwetter der Fachzeitschrift Connect konnte das Netz von Telefónica Deutschland insbesondere mit einer guten Breitbandversorgung sowie einer hervorragenden Signalstärke überzeugen.

09.01.2018

Silvesternacht: Telefónica-Netz mit Rekordwerten bei mobiler Datennutzung
In der Silvesternacht 2017/18 verzeichnete das Netz von Telefónica Deutschland wieder neue Rekordwerte bei der mobilen Datennutzung an Silvester.

03.01.2018

Telefónica schließt erfolgreich bundesweite Umstellung auf einheitliche Netzkennung ab

Telefónica Deutschland hat die bundesweite Umstellung seiner GSM-, UMTS- und LTE-Netze auf eine einheitliche Netzkennung erfolgreich abgeschlossen.

10.08.2017

„Wer die besten Lösungen bietet, wird das Rennen machen“ – CEO Markus Haas (Die Welt)

In einem Interview mit der Zeitung „Die WELT“ äußert sich Telefónica Deutschland CEO Markus Haas zu den Chancen des Datenbooms und der Rolle der Politik.

09.05.2017

CEO-Interview mit der Stuttgarter Zeitung: "Bis 2020 für alle schnelles Internet"

In einem Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung erläutert CEO Markus Haas, wie Telefónica Deutschland im Zuge der Netzintegration das neue O2 Netz in der Region Stuttgart ausgebaut hat.

09.07.2018

Netzintegration: Mobilfunkanlagen an Hamburger Hochbahn-Standorten umgebaut
Telefónica Deutschland hat den Zusammenschluss der Mobilfunknetze von O2 und E-Plus auf den unterirdischen Strecken der Hamburger Hochbahn erfolgreich abgeschlossen.

18.06.2018

"Deutschland muss bei 5G vorne sein" - CEO Markus Haas (Rheinische Post)
5G, Glasfaserausbau, Regulierung, Frequenzvergabe – Deutschland stellt die Weichen für seine künftige digitale Infrastruktur. In einem Gespräch mit der Rheinischen Post zeigt CEO Markus Haas Wege auf, wie Deutschland hier einen großen Schritt nach vorne machen kann.

13.04.2018

So kommt Deutschland auf die digitale Überholspur - FAZ-Kommentar Markus Haas
In einem Kommentarbenennt CEO Markus Haas Irrwege der deutschen Frequenzpolitik und zeigt am Beispiel von Frankreich Wege auf, wie der dringend erforderliche Breitbandausbau in Deutschland privatwirtschaftlich gemeistert werden kann.

29.01.2018

Silvesternacht: Telefónica-Netz mit Rekordwerten bei mobiler Datennutzung
In der Silvesternacht 2017/18 verzeichnete das Netz von Telefónica Deutschland wieder neue Rekordwerte bei der mobilen Datennutzung an Silvester.

03.01.2018

„Wer die besten Lösungen bietet, wird das Rennen machen“ – CEO Markus Haas (Die Welt)

In einem Interview mit der Zeitung „Die WELT“ äußert sich Telefónica Deutschland CEO Markus Haas zu den Chancen des Datenbooms und der Rolle der Politik.

09.05.2017

Netzintegration auf Hochtouren: Das neue O2 Netz ist in immer mehr Städten und Regionen verfügbar
Das europaweit einzigartige Großprojekt Netzintegration läuft derzeit bundesweit auf Hochtouren und macht in allen Regionen große Fortschritte.

26.06.2018

Telefónica Deutschland treibt Netzausbau mit Glasfasertechnologie von NGN FIBER NETWORK KG voran
Telefónica Deutschland hat einen Kooperationsvertrag mit NGN FIBER NETWORK KG unterzeichnet, um mehr als 1.500 Mobilfunkstationen mit schnellen Glasfaserleitungen anzuschließen und damit das Fundament für ein bundesweites 5G-Netz zu legen.

24.04.2018

Vodafone und Telefónica wollen bei schnellen Glasfaseranbindungen kooperieren
Vodafone und Telefónica Deutschland wollen die Anbindung ihrer Mobilfunkstandorte an schnelle Glasfasertechnologie beschleunigt vorantreiben.

21.02.2018

Connect Netzwetter: Telefónica-Netz überzeugt bei Kundenmessungen
Im Netzwetter der Fachzeitschrift Connect konnte das Netz von Telefónica Deutschland insbesondere mit einer guten Breitbandversorgung sowie einer hervorragenden Signalstärke überzeugen.

09.01.2018

Telefónica schließt erfolgreich bundesweite Umstellung auf einheitliche Netzkennung ab

Telefónica Deutschland hat die bundesweite Umstellung seiner GSM-, UMTS- und LTE-Netze auf eine einheitliche Netzkennung erfolgreich abgeschlossen.

10.08.2017

Top